09.02.2021

Nun beginnt für Allergiker wieder die Pollensaison mit Erle und Hasel  – Klassische Akupunktur und die augmentierte Akupunktur können Linderung bringen.

  • Eine ganzheitliche Vorbeugung und Behandlung der Allergie erfolgt nach den Regeln der Chinesischen Medizin (TCM) mit Akupunktur und ev. auch mit individuellen Arzneipflanzenrezepturen.
  • Eine Linderung akuter Symptome ist auch noch möglich mit der "Augmentierten" Akupunktur, die ich Ihnen hier vorstelle:

Es erfolgt eine ein- bis zweimalige Behandlung beim ersten Auftreten der Beschwerden (ideales Zeitfenster bis zu 5 Tage nach Beginn).Die Kombination von Neuraltherapie, Akupunktur und Reizstrom ermöglicht eine Wirkungsverstärkung (=Augmentation):

  1. Zunächst wird an 2 zuvor ausgetesteten Punkten am Nacken je eine kleine Hautquaddel mit einem Lokalanästhetikum (Neuraltherapie) gesetzt.
  2. Dann erfolgt an diesen Punkt die Akupunktur mit nur 2 Nadeln, die mit einem feinen Strom für wenige Sekunden gereizt werden (spürbar ist ein pochendes Gefühl im Bereich der Nadeln). Die therapeutische Wirkung tritt innerhalb von 2 bis 4 Tagen ein und kann bis zu 6 Wochen anhalten.

Ich beantworte gern Ihre weiteren Fragen zu diesen zwei Behandlungsmöglichkeiten.